ZEMENTINDUSTRIE

VENTILATOREN FÜR ZEMENTANLAGEN.

Zur Erzeugung hochwertiger Zemente werden besondere Ventilatoren benötigt, wie z. B. Ventilatoren mit speziellen Laufradgeometrien zur Vermeidung von Anbackungen im Rohmehlbereich, Kühlerventilatoren des Drehrohrofens und extrem verschleißgeschützten Klinkerkühler, deren Laufräder mit einer speziellen Wolfram-Carbid Legierung beschichtet werden, um eine lange Lebensdauer und hohe Verfügbarkeit zu gewährleisten. Der Verschleißschutz bei den hier eingesetzten Ventilatoren ist ein Muss.

Besonderheiten bei Ventilatoren in der Zementindustrie

Die extremen Bedingungen in der Zementindustrie stellen ganz besondere Anforderungen an den Ventilator. Große Staubmengen und anbackende oder abrasive Medien sind eine große Herausforderung für alle Bauteile des Industrieventilators, ganz besonders für die beweglichen Teile. Die hoch abrasiven Partikel in den staubhaltigen Gasen können zu Materialermüdung und im schlimmsten Fall zum totalen Systemausfall führen! Daher sind durchdachte Bauweisen und viel Erfahrung im Ventilatorenbau unerlässlich, um diese Erfordernisse angemessen zu erfüllen. Schleißschutz, Gasdichtheit und das Verhindern von Anbacken, auch bei hohen Temperaturen, sind essentielle Faktoren für Industrieventilatoren in der Zementproduktion.

Schon seit vielen Jahren ist POLLRICH ein kompetenter Partner der Zementindustrie und hat viel Erfahrung mit den speziellen Anforderungen in Bezug auf Effizienz, Verfügbarkeit und Leistung der Prozessgasventilatoren. Kombiniert mit einem kompetenten und zuverlässigen Service unterstützen wir Anlagenbetreiber weltweit, Stillstände zu vermeiden, Energiekosten zu reduzieren und eine sichere und reibungslose Produktion zu gewährleisten.

Übersicht über die wichtigsten Ventilatoren in der Zementherstellung: